gee-vision entertainment & arts

 
...lass die guten Zeiten ruhen

French Zydeco Cajun

Yannick Monot's Musik klingt wie eine Salsa Party, ein Frühlings-Morgen in einem Pariser Café, wie der Sonnenuntergang auf einer texanischen Ranch, wie eine Reminiszenz an keltische Feste – Weltmusik sagen die einen, Gute-Laune-Garantie die anderen.

Tatsächlich befindet sich der gebürtige Franzose und Weltenbummler immer auf der Suche nach musikalischen Spuren seiner bretonischen Vorfahren und mixt die Fundstücke zu einem schwungvollen Mix aus Cajun, Chanson, zeitgenössischer Zycleco-Music, Two-Steps, Walzer und afro-kreolischen Rhythmen. In den Swinging Sixties und wilden Siebzigern schwärmt Yannick Monot für Bob Dylan, lebt als Straßenmusiker in Harlem und tingelt durch England, er reist durch den Süden der Vereinigten Staaten, arbeitet in Stockholm als Studiomusiker, bejubelt in Woodstock seine musikalischen Vorbilder und war außerdem eine Zeit lang festes Mitglied in der Band des US-Sängers Jack Downing.

Seit 30 Jahren lebt Yannick Monot in Deutschland und versprüht bei Auftritten mit seiner Band "Nouvelle France" Parfum der Marke "Savoir Vivre". Yannick Monot erhielt zweimal den "Preis der deutschen Schallplattenkritik" e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.