gee-vision entertainment & arts

 
...Klang der Stille

Waterphone

Das Waterphone, erfunden 1967 durch den Amerikaner Richard Waters, vereint Prinzipien einer tibetischen Wassertrommel, eines afrikanischen Lamellophons und einer Nagelgeige des 18. Jahrhunderts. Es erzeugt Klänge von überirdischer Schönheit, und gleichzeitig kann dieses Instrument fräsen, sirren und sägen. Wegen dieser gegensätzlichen Sounds findet das Waterphone tatsächlich überall seinen Einsatz:in der Neuen Musik genauso wie in der Film- und Pop-Musik. Aber überall ist es sehr bescheiden und bleibt stets im Hintergrund.

Beim vorliegenden Projekt ist das anders: Zwei Spieler, zwei Waterphones. Waterphone pur sozusagen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.